TÜV: Drucker melden Tintentanks zu früh als "leer"

Hardware Eigentlich wollte der Druckerhersteller Epson mit einer Studie des TÜV Rheinland nachweisen, dass die eigenen Produkte wegen der Verwendung von je einer Tintenpatrone für jede Farbe wesentlich effektiver arbeiten können als die Geräte der Konkurrenz mit ihren Mehrkammerbehältern. Tatsächlich zeigte die Studie jedoch sehr deutlich, dass die meisten Drucker und Patronen zu früh "leere" Tintentanks melden. Im Durchschnitt werfen die Kunden mehr als die Hälfte der enthaltenen Tinte in den Mülleimer, weil ihr Drucker sie als vollständig verbraucht meldet, dies aber noch nicht der Fall ist.

Der TÜV untersuchte im Auftrag von Epson die Effizienz von Einzel- und Mehrkammerpatronen diverser Hersteller. Epson schnitt natürlich mit mehr als 80 Prozent entleerten Tanks am Besten ab, während ein Produkt von Kodak als Tintenverschwender gebrandmarkt wurde - 64 Prozent der Füllmenge verschwinden durchschnittlich im Müll.

Bei der Untersuchung wurde das Gewicht der Patronen vor und nach der Benutzung gemessen, die endete sobald ein Drucker meldete, dass die Patrone leer sei. Ergebnis der Studie ist, dass im besten Fall rund 20 Prozent der Tinte nicht verbraucht werden. Im schlechtesten Fall kann dieser Wert auf über 60 Prozent ansteigen.

WinFuture Preisvergleich: Tintenpatronen
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden