Microsoft will Anrufer anhand ihrer Stimme erkennen

Microsoft Microsofts Forschungsabteilungen sind in vielen verschiedenen Bereichen tätig. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Anmelden von Patenten auf bestimmte neue Technologien, die früher oder später meist auch ihren Weg in den Alltag finden. Jetzt wurde Microsoft ein neues Patent erteilt, das eine Methode beschreibt, mit der Anrufer anhand ihrer Stimme identifiziert werden sollen. In der Beschreibung des Patents heißt es, dass man ein System entwickelt hat, das in der Lage ist, einen Anrufer durch die Auswertung von bestimmten Merkmalen seiner Stimme einer Gruppe zuzuordnen.

Dazu werden die Eigenschaften der Stimme mit einer Datenbank von Stimmmerkmalen früherer Anrufer abgeglichen, um zu prüfen, ob die Person schon einmal angerufen hat. Ist dies nicht der Fall, wird ein neues Profil angelegt. Das System ließe sich nach den Angaben in der Patentbeschreibung unter anderem bei automatischen Telefondiensten nutzen.

Mit etwas Glück werden auf diese Weise Anfragen bei automatisierten Support-Hotlines etwas weniger langwierig. Die Systeme könnten Kunden, die schon einmal angerufen haben, besser "bedienen" und schneller zu der von ihnen gewünschten Dienstleistung führen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden