Crysis: Erste Infos zu den Hardware-Anforderungen

PC-Spiele Die deutschen Spieleentwickler von CryTek arbeiten seit geraumer Zeit einem neuen Ego-Shooter, nachdem sie mit FarCry bereits einen großen Erfolg feiern konnte. Viele Spielefans freuen sich auf den neuen Titel namens "Crysis", zu den Hardware-Anforderungen ist bisher jedoch nur wenig bekannt. Die englische Spielezeitschrift PC Gamer hat nun ein Interview mit Cevat Yerli geführt, einem dem Chef von CryTek. Die Kollegen von Crysis News konnten einen Scan des Artikels ergattern und haben nun eine Zusammenfassung veröffentlicht, die neben zahlreichen Details zum Spiel selbst auch einige Informationen zu den Hardware-Anforderungen enthält.

Cevat Yerli wies in dem Interview mit PC Gamer ihren Angaben zufolge Befürchtungen zurück, wonach Crysis aktuelle Spiele-PCs überfordern würde. Ihmzufolge soll ein Rechner, der nach aktuellem Stand im oberen Leistungsbereich zu finden ist, problemlos für die Nutzung von Crysis geeignet sein.

Er sagte, dass man mit einer Intel Core 2 Duo E6600 CPU, deren Kerne mit 2,4 Gigahertz takten, bereits bestens gerüstet sei. Damit soll Crysis mit den maximal möglichen Leistungseinstellungen ohne Schwierigkeiten spielbar sein. Er empfahl, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zu installieren. Während eine Nvidia 8800 GTS ausreicht, sei die schnellere GTX-Variante die Ideallösung in Sachen Grafik.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden