EMI: DRM-freie Musik bald in vielen weiteren Shops

Internet & Webdienste Im April hatte das Plattenlabel EMI angekündigt, die Musik seiner Künstler zukünftig auch ohne lästigen DRM-Schutz (Digital Rights Management) anbieten zu wollen. Apple griff dieses Angebot auf und verkauft die Dateien seit Ende Mai über seinen Dienst iTunes. Nun hat das Unternehmen PassAlong Networks eine Vereinbarung mit EMI getroffen, die es dem Anbieter von Shop-Software inklusive eigenem Musikkatalog erlaubt, die Titel der Künstler anzubieten. Sie sollen über die Partner vetrieben werden, die die Technik StoreBlocks benutzen. Dazu gehören beispielsweise BreakthruRadio, f.y.e. sowie rund einundert weitere Shops.

Der Musikkatalog von PassAlong Networks umfasst nach eigenen Angaben rund drei Millionen Titel. Dabei handelt es sich zum größten Teil um Independent-Stücke, die ohne Kopierschutz im MP3-Format angeboten werden. Durch die Kooperation mit EMI kommen demnächst rund 100.000 Songs dazu.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden