Vista: Sicherheitslücke Wiederherstellungsoptionen

Windows Vista Microsoft bezeichnet windows Vista als sein bisher sicherstes Betriebssystem. Dennoch findet sich natürlich weiterhin die eine oder andere Schwachstelle. Nun wurde eine besonders einfach zu nutzende Lücke bekannt, die es erlaubt, mit Administrator-Rechten auf die Festplatte zuzugreifen. Der Angreifer benötigt lediglich eine Installations-DVD von Vista. Das Problem besteht darin, dass die Wiederherstellungsoptionen von Windows Vista, die beim Starten von der Installations-DVD aufgerufen werden können, die Nutzung der Kommandozeile mit Admin-Rechten zulassen, ohne dafür die Eingabe eines Benutzernamen und Passworts zu verlangen.

Natürlich muss der Angreifer zunächst direkten Zugang zum jeweiligen Computer haben, die Auswirkungen einer erfolgreichen "Attacke" sind jedoch enorm, schließlich können Dateien und Ordner nach belieben gelöscht oder kopiert werden. Um die Lücke auszunutzen, muss nicht einmal eine echte Installations-DVD von Vista genutzt werden. Auch ein entsprechend eingerichteter USB-Stick könnte genutzt werden.

Kimmo Rousku, der finnische Entdecker der Schwachstelle, wies darauf hin, dass er Microsoft bereits im Februar auf das Problem aufmerksam gemacht habe. Nachdem bis heute nicht darauf reagiert worden sei, habe er sich entschieden, die Öffentlichkeit zu informieren. Rousku hat auf seiner Homepage ausführliche Informationen zu dem Thema bereit gestellt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Jukebox Multimedia Musikbox Legend 501 Bluetooth, USB, SD, MP3 CD, Radio
Jukebox Multimedia Musikbox Legend 501 Bluetooth, USB, SD, MP3 CD, Radio
Original Amazon-Preis
250
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
200
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden