Microsoft: 200 Euro der ideale Preis für die Xbox 360

PC-Spiele Dass Microsoft mit seiner Xbox 360 nach und nach auch in den Bereich der Gelegenheitsspieler vordringen will, ist spätestens seit der Einführung von Xbox LIVE Arcade kein Geheimnis mehr. Die Redmonder hatten zudem vor einiger Zeit auch offiziell durchblicken lassen, dass man nicht mehr nur die traditionellen Kunden ansprechen will. Dass zu dem Ziel, auch Gelegenheitsspieler zu bedienen, auch ein verhältnismäßig geringer Preis der Konsole gehört, schien bisher jedoch nicht bis nach Redmond durchgedrungen zu sein. Jetzt gibt es neue Hoffnung, Microsoft gegenüber Bloomberg zugab, dass ein Preis von rund 200 US-Dollar bzw. Euro für mehr Kaufinteressenten sorgen würde.

David Hufford von Microsoft sagte laut Bloomberg weiterhin, dass Nintendo mit der Entscheidung, seine Wii zum Preis von 250 Euro mit einem Spiel anzubieten, richtig gelegen habe. Er warnte seine Chefs außerdem davor, den Markt der Gelegenheitszocker außer Acht zu lassen.

Wenn man dieses Segment nicht stärker bedienen würde, riskiere man den Verzicht auf ein großes Kundenfeld. Die Xbox 360 werde dann möglicherweise wie ihr Vorgänger enden und einen festen Stamm von rund 25 Millionen Kunden bedienen. Ziel müsse es jedoch sein, gut 90 Millionen Xbox 360-Besitzer zu gewinnen.

Wann eine mögliche Preissenkung kommt, ließ Hufford vollkommen offen. Er dementierte Spekulationen, wonach die Xbox 360 zum Weihnachtsgeschäft günstiger angeboten werden soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden