Vista: Google beanstandet integrierte Suchfunktion

Windows Vista Microsoft hat bei seinem neuen Betriebssystem Windows Vista eine systemweite Suchfunktion integriert, die das Finden von Informationen und Dokumenten vereinfachen soll. Schon vor der Markteinführung wurde bekannt, dass ein Konkurrenzunternehmen mit diesem Schritt nicht einverstanden ist. Damals ließ das US-Justizministerium verlauten, dass ein zu diesem Zeitpunkt nicht genanntes Unternehmen eine Beschwerde eingereicht habe, da Microsoft auf diese Weise angeblich wettbewerbshindernd agieren würde. Nun steht fest, wer hinter der Beschwerde steckt - kein geringerer als der Suchmaschinenbetreiber Google.

Mit Google Desktop bietet das Unternehmen seit einiger Zeit eine Zusatz-Software an, die ähnliche Funktionen bietet, wie die in Vista integrierte Suche. Google wirft Microsoft vor, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, indem die Suche in das Betriebssystem integriert wird.

Dadurch werde der Einsatz der Software von Drittanbietern für die systemweite Suche behindert, zumal die Funktion nur schwer abzuschalten sei, so Googles Argumentation. Microsoft wies die Anschuldigungen zurück und machte darauf aufmerksam, dass die Suchfunktion sehr wohl abgeschaltet werden kann.

Desweiteren würden die Produkte von Drittanbietern nicht durch die eingebaute Suche beeinträchtigt, weshalb ihre Funktion in vollem Umfang gewährleistet sei. Auch das Justizministerium sieht die Sache weniger kritisch. Von offizieller Seite wurde US-Gerichten empfohlen, nicht auf mögliche Klagen Googles einzugehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden