Microsoft und LG schließen Linux-Patentabkommen

Linux Erst vor wenigen Tagen teilte Microsoft mit, dass man mit dem Linux-Distributor Xandros ein Patentabkommen geschlossen hat. Die beiden Unternehmen sichern sich unter anderem zu, dass Microsoft keinerlei Patentansprüche gegen Xandros Linux und dessen Kunden erheben wird. Nun hat man ein solches Abkommen auch mit dem Elektronikriesen LG geschlossen.

LG Electronics kann nun das freie Betriebssystem Linux für seine Produkte nutzen, ohne rechtliche Schritte von Microsoft wegen möglicher Patentverletzunge fürchten zu müssen. Das koreanische Unternehmen will damit offenbar vor allem seine teilweise auf Linux basierenden Geräte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik vor den Ansprüchen der Redmonder schützen.

Microsoft erhält im Gegenzug Zugriff auf eine Reihe von Patenten, die von LG angemeldet wurden. Finanzielle Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben. Der Linux-Distributor Novell hatte vor einigen Monaten ein ähnliches Abkommen mit Microsoft besiegelt und zog damit die Wut der Open-Source-Szene auf sich. Mittlerweile gibt es derartige Abkommen auch zwischen Microsoft und Fuji Xerox sowie Samsung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden