United Internet will eigene DSL-Anschlüsse anbieten

Breitband Wie die Zeitschrift Capital berichtet, will das Unternehmen United Internet bereits ab Juli eigene DSL- und Telefonanschlüsse anbieten. Bisher wurden lediglich die Anschlüsse der Telekom und der spanischen Telefonica gemietet und weiterverkauft. Capital berichtet, dass man als technischen Dienstleister die Telefonica gewählt hat. Damit würde man der Deutschen Telekom keinen Gefallen tun, denn sie würde auf einen Schlag bis zu 2,5 Millionen Anschlüsse verlieren. Das Unternehmen versucht derzeit aus einer Krise zu steuern - immer mehr Kunden kündigen ihre Verträge und wechseln zu einem anderen Anbieter.

Zu United Internet gehören unter anderem GMX, web.de und 1&1. Ein Sprecher des Unternehmens sagte gegenüber den Kollegen von heise.de, dass es sich bei diesem Bericht "um pure Spekulation" handelt. Dennoch wollte er die Zusammenarbeit mit der Telefonica weder bestätigen noch dementieren. Die Grundaussage ist dennoch richtig. So will United Internet ein Komplettpaket schnüren, das "bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnisses in der Topklasse angesiedelt sein wird".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Tipp einsenden