Mobilfunk-Service-Provider Talkline an Debitel verkauft

Wirtschaft & Firmen Das dänische Telekommunikationsunternehmen TDC hat heute angekündigt, dass die deutsche Tochter Talkline an Debitel verkauft wurde. Der Mobilfunkanbieter ohne eigenes Netz ging für 560 Millionen Euro an den neuen Besitzer Debitel, Marktführer der Mobilfunk-Service-Provider. Als Grund für den Verkauf von Talkline nannte TDC neue Pläne, die eine stärkere Konzentration auf den heimischen Markt in Skandinavien vorsehen. Dennoch ist man überzeugt, dass sich die Investition in Talkline gelohnt hat, schließlich konnte man im letzten Jahr einen Umsatz von einer Milliarde Euro machen und erhält nun 560 Millionen Euro für das Unternehmen.

Talkline ist in Deutschland der drittgrößte Mobilfunkanbieter ohne ein eigenes Netz. So kann man insgesamt 3,8 Millionen Kunden vorweisen, die von 850 Mitarbeitern betreut werden. Debitel als Marktführer zählt 9 Millionen Kunden, konnte im letzten Jahr einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro machen und hat 2400 Angestellte. Die Übernahme von Talkline muss noch durch die Wettbewerbsbehörden abgesegnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden