YouTube darf jetzt die Musikvideos von EMI anbieten

Internet & Webdienste Die Musikfirma EMI hat nun als letzte der vier weltweit wichtigsten Labels eine Vereinbarung mit dem Videoportal YouTube getroffen, die den Nutzern das Hochladen von Musik und Videos der Plattenfirma erlaubt. Bei EMI sprach man von einer "fairen Abgeltung". Zusätzlich wurde festgelegt, dass YouTube verpflichtet ist, bestimmte Videos auf Wunsch von EMI zu löschen. "Einige Künstler sind nicht damit einverstanden, dass ihre Werke auf YouTube veröffentlicht werden. Diese werden dann von uns gelöscht.", so Chris Maxcy von YouTube. Dazu gehören zum Beispiel sämtliche Titel der englischen Gruppe "The Beatles".

Weitere Details des Vertrags sind bisher nicht bekannt gegeben worden. Wie auch bei den Vereinbarungen mit den anderen Musikfirmen ist jedoch eine Beteiligung in Höhe von 50 Millionen US-Dollar an YouTube sowie eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen wahrscheinlich, welche die Videos des Labels einbringen.

Vielen Dank an Hauner für diese Nachricht!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:25 Uhr MEDION MD 87559 Internetradios mit 2,4 Zoll TFT Farb-Display
MEDION MD 87559 Internetradios mit 2,4 Zoll TFT Farb-Display
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,95
Blitzangebot-Preis
59,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 19,99

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden