Frankreich startet Totalüberwachung für Filesharing

Internet & Webdienste Wie Frankreichs Staatsrat Conseil d'Etat vor einigen Tagen bekannt gab, werde man ab sofort alle nationalen Filesharing-Netzwerke verstärkt überwachen lassen. So wolle man die Anzahl der illegal heruntergeladenen Musikdateien deutlich verringern. Jeder, der innerhalb eines Tages 50 urheberrechtlich geschützte Titel über eDonkey, Kazaa, BitTorrent oder SoulSeek herunterlädt, müsse mit einer strafrechtlichen Verfolgung und einer Geldstrafe von bis zu 5000 Euro rechnen, hieß es. Eine Datenbank mit über 10000 aktuellen Songs soll bei der Suche nach den Raubkopierern helfen.

Französische Datenschutzorganisationen bezeichneten die Totalüberwachung der P2P-Netzwerke als "unverhältnismäßig" und plädierten stattdessen dafür, dem Filesharer zunächst eine Warnung per E-Mail zu senden, bevor ein Strafverfahren eingeleitet wird. Die Regierung lehnte diesen Vorschlag allerdings ab.

Vielen Dank an Hauner für diese Meldung!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden