Schadenersatz für fehlerhaftes Symantec-Update?

Internet & Webdienste Ein Signatur-Update für die Sicherheitssoftware des Herstellers Symantec sorgte in der letzten Woche dafür, dass Millionen chinesischer Anwender ihre Computer nicht mehr nutzen konnten. Die Software markierte einige wichtige Windows-Systemdateien als Schad- Software, so dass die Rechner nicht mehr hochfuhren. Symantec denkt nun nach eigenen Angaben darüber nach, die betroffenen Anwender zu entschädigen. Derzeit sei man zunächst damit beschäftigt, den Kunden dabei zu helfen, ihre Systeme wieder in vollem Umfang nutzbar zu machen, hieß es. Der Sicherheitsdienstleister hatte erst mehr als einen halben Tag später auf die Probleme reagiert.

Nach Angaben chinesischer Medien waren mehrere Millionen Anwender aus dem privaten und geschäftlichen Bereich betroffen. Einige Unternehmen fordern mittlerweile Entschädigungen in Höhe von bis zu 100000 Euro, hieß es weiter. Vor einigen Jahren hatte ein anderer Hersteller wegen der Veröffentlichung eines fehlerhaften Signatur-Updates für seine Software mehrere Millionen US-Dollar Schadenersatz zahlen müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden