Nvidia plant DirectX10-Chipsatzgrafik für AMD-CPUs

Hardware Nvidia hat derzeit im Markt für Grafikprozessoren die Nase vorn. Zwar hat AMD mittlerweile ebenfalls DirectX10-taugliche Grafikchips im Angebot, doch Nvidia konnte sich durch eine frühzeitige Einführung derartiger Produkte bereits Marktanteile sichern. Nachdem jetzt beide Hersteller inzwischen Zusatzgrafikkarten mit DirectX10-Unterstützung anbieten, beginnt nun offenbar das Rennen um den Markt für Chipsätze mit integrierter Grafiklösung. Nvidia hatte bereits einen Chipsatz mit DirectX10-Support für Intel-CPUs angekündigt.

Nun steht fest, dass das Unternehmen auch für AMD-Prozessoren eine entsprechende Plattform auf den Markt bringen will. Es wird somit deutlich, dass Nvidia auch nach der Übernahme von ATI durch AMD nicht auf die Umsätze aus dem Verkauf von Chipsätzen für AMD-CPUs verzichten will.

Nach Angaben des Firmenchefs Jen-Hsung Huang soll mit dem Chipsatz MCP78 noch vor dem Ende des Jahres 2007 ein erster DirectX10-fähiger Chipsatz für AMD-Prozessoren auf den Markt kommen. Ihm zufolge soll die Massenproduktion bereits im Oktober anlaufen. Offenbar will Nvidia auf diese Weise Druck auf AMD ausüben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
474,94
Blitzangebot-Preis
419,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden