Intel wird umweltfreundlicher, stellt auf "bleifrei" um

Hardware Auch die IT-Industrie passt sich immer mehr an, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Die meisten Hardware-Komponenten werden inzwischen in umweltschonenden Verfahren hergestellt, wobei man auf giftige Materialien verzichtet. Dies ist zum Teil auch auf die Vorgaben der Europäischen Union zurückzuführen. Der Prozessorhersteller Intel hat nun angekündigt, seine Chips in Zukunt ohne den Zusatz des Schwermetalls Blei produzieren zu wollen. Mit der Einführung seiner neuen in einem 45-Nanometer-Prozess gefertigten CPUs will Intel seine Herstellungsverfahren auf "bleifrei" umstellen.

Diese Prozessoren, zu denen auch die nächste Generation der Intel Core 2 Duo-, Core 2 Quad- und Xeon-CPUs gehört, sollen noch in der zweiten Jahreshälfte 2007 auf den Markt kommen. Ab 2008 sollen auch die in einem 65-Nanometer-Prozess gefertigten Chipsätze ohne den Zusatz von Blei hergestellt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden