MS: Updates machen Office grundsätzlich sicherer

Office In den vegangenen Monaten schloss Microsoft am jeweiligen Patch-Day zahlreiche Lücken in seiner Office-Suite. Trotzdem gibt es noch immer einige Probleme, die das Arbeiten unsicher machen. Jetzt kündigten die Entwickler Updates an, mit denen sich dieser Zustand ändern soll. Demnach haben die Entwickler bei Untersuchungen herausgefunden, dass Schadcode, der sich in einer alten Office-Datei (bis Office 2003) versteckt, beim Konvertieren in das neue XML-Format von Office 2007 verschwindet. Diese Tatsache nutzt man jetzt in der so genannten Microsoft Office Isolated Conversion Environment (MOICE). Die betroffenen Dokument-Typen (.doc, .xls, .xlt, .xla, .ppt, .pot, .pps) müssen mit der MOICE verknüpft werden, so dass sie im neuen Format in Office geladen werden.

Der Konverter arbeitet dabei in einer so genannten Sandbox, einer abgeschlossenen Umgebung mit eingeschränkten Zugriffsrechten, in der keine weiteren Prozesse gestartet werden können. Microsoft richtet sich damit vor allem an Unternehmen, die diesen Vorgang automatisieren können, da hauptsächlich sie von entsprechenden Angriffen betroffen sind.

Weiterhin wurde ein Update angekündigt, dass die File-Block-Funktion in Office 2007 aktiviert und in Office 2003 nachrüstet. Administratoren haben damit die Möglichkeit, das Öffnen von vorher festgelegten Dokument-Typen temporär zu verbieten, falls gerade ein Exploit kursiert, für den noch kein Patch bereitsteht.

Beide Updates wurden zwar angekündigt, stehen aber noch nicht zum Download bereit. Sie sollen in absehbarer Zeit auf der allgemeinen Office-Download-Seite zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen: Microsoft Security Advisory
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Beelink AP34 Mini PC SSD Desktop PC Win 10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Beelink AP34 Mini PC SSD Desktop PC Win 10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Original Amazon-Preis
179,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden