Symantec-Update setzt Millionen PCs außer Gefecht

Software Nach Medienberichten hat ein Signatur-Update für die Sicherheitssoftware des Herstellers Symantec dafür gesorgt, dass Millionen Chinesen ihren Computer nicht mehr nutzen können. Offenbar erkennt die Software einige Systemdateien als schädlich und sperrt den Zugriff. Bei den betroffenen Anwendern kann Windows nach einem Neustart nicht mehr auf die Dateien netapi32.dll und lsasrv.dll zugreifen und stürzt mit einem Bluescreen ab. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua sollen mehrere Millionen Anwender in Peking, Shanghai und Guangzhou derzeit nicht mit ihren PCs arbeiten können.

Erst mehr als 13 Stunden nach der Veröffentlichung des fehlerhaften Updates schob Symantec ein fehlerfreies Update nach. Viele Rechner wurden in der Zwischenzeit aber offenbar bereits neu gestartet, so dass sie nun nicht mehr genutzt werden können.

Die einzige Möglichkeit den PC nach dem fehlerhaften Update wieder fit zu machen, ist die Verwendung der Wiederherstellungskonsole oder das manuelle Kopieren der betroffenen Dateien mit Hilfe eines anderen PCs.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren115
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,97
Ersparnis zu Amazon 30% oder 5,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden