Blizzard stellt Nachfolger von "StarCraft" offiziell vor

PC-Spiele Seit Wochen gab es erste Gerüchte, dass der Spielehersteller Blizzard eine neue Ausgabe seines äußerst erfolgreichen Strategietitels StarCraft vorstellen würde. Nun steht offiziell fest, dass es mit StarCraft II einen Nachfolger geben wird. Dies kündigte Blizzard am Wochenende in Korea an. StarCraft II soll eine neue Einzelspielerkampagne mitbringen, die vier Jahre nach den Ereignissen des Erweiterungspakets Brood War für den ersten Teil stattfinden soll. Nach Angaben der Entwickler sollen die drei bekannten Rassen (Terraner, Zerg und Protoss) wieder ihren Auftritt haben. Auch die Xel'Naga, die Zerg und Protoss erst zu dem machten, was sie sind, sollen wieder eine wichtige Rolle spielen.


Mit StarCraft II will Blizzard nach eigenem Bekunden einen "echten Nachfolger" für den ersten Teil abliefern, wobei man die Kampagnen nicht um einen Helden aufbauen will, sondern viel mehr auf riesige Armeen setzt. Dementsprechend soll die Zahl der anwählbaren Einheiten nicht begrenzt werden. Zuvor konnten höchstens 300 Einheiten auf einmal gesteuert werden.

Neben der Einzelspielerkampagne soll StarCraft II auch bestens für Multiplayer-Schlachten geeignet sein. Die durchschnittliche Session soll dabei rund 20 Minuten dauern, das Spiel ist also auf schnelle Action ausgelegt.

Bei der Art der Einheiten setzt Blizzard auf Bekanntes, was durch Neues ergänzt werden soll. Der Hersteller wägt dabei ab, welche Einheiten aus dem ersten Teil und dessen Erweiterungspaket übernommen, und welche durch neue Varianten ersetzt werden.

Im Gegensatz zum ersten StarCraft soll die neue Ausgabe in voller 3D-Pracht realisiert werden. Die Grafik wird über DirectX9 dargestellt und nutzt Pixel Shader 2.0. Somit stehen zahlreiche Effekte zur Verfügung. Bisher lässt Blizzard offen, ob man nicht auch Unterstützung für die neue Grafikplattform DirectX10 von Windows Vista bieten will.

StarCraft II soll wie Warcraft II zuvor mit Editoren veröffentlicht werden, die es den Spieler ermöglichen, eigene Karten und Modifikationen zu erstellen. Blizzard arbeitet nach eigenen Angaben bereits seit 2003 an dem neuen StarCraft-Spiel. Bisher steht noch kein Datum für die Markteinführung fest. Stattdessen hieß es nur, dass das Spiel erscheinen werde, "wenn es fertig ist".

Auf der offiziellen Homepage bietet Blizzard eine Vielzahl von Screenshots, Desktops, Filmen und ausführlichen Informationen an.

Weitere Informationen: StarCraft II

Vielen Dank an die unzähligen News-Einsender!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

StarCraft 2 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden