ATI stellt neue DirectX-10-Grafikkarten offiziell vor

Hardware Vor Monaten hat Nvidia die ersten Grafikkarten in den Handel gebracht, die Microsofts neue Multimediaschnittstelle DirectX 10 unterstützen. Nach vielen Verzögerungen hat jetzt auch der inzwischen zu AMD gehörende Grafikkartenhersteller ATI nachgelegt. So stellt die Radeon HD 2900 XT (R600) vorerst das Spitzenmodell dar. Das Mittelfeld wird von der Radeon HD 2600 (RV630) abgedeckt, die leistungsschwächste und gleichzeitig günstigste Karte ist die Radeon HD 2400 (RV615). Mit dem neuen Spitzenmodell will man es aber nicht mit der GeForce 8800 Ultra aufnehmen, die von Nvidia vor wenigen Tagen eingeführt wurde, sondern mit der deutlich günstigeren GeForce 8800 GTS. Die Radeon HD 2600 XT wird für unter 400 Euro erhältlich sein und die Spiele Half-Life 2 - Episode II, Team Fortress 2 und Portal mitbringen.

Die Radeon HD 2600 wird es in zwei verschiedenen Ausführungen geben. So wird die XT-Variante rund 200 Euro kosten, die Pro-Variante dagegen nur 100 Euro. Die Radeon HD 2400 ist nur begrenzt spieletauglich und wird dementsprechend deutlich unter 100 Euro kosten. Das Spitzenmodell Radeon HD 2900 XT ist ab sofort im Handel erhältlich, die anderen Grafikkarten folgen Anfang Juli.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
34,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,00
Ersparnis zu Amazon 46% oder 15,97
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden