Google macht jetzt auch offiziell Jagd auf Microsoft

Software Google bietet seit einiger Zeit eine Reihe von kostenlosen Online-Anwendungen an, die durch Werbung finanziert werden. Mit Picasa, Google Desktop und einigen anderen Programmen ist der Suchmaschinenbetreiber jedoch auch schon in den Markt für Desktop-Software eingestiegen. Bisher hieß es immer, dass Google nicht vor habe, in einen direkten Konkurrenzkampf mit Microsoft zu treten. Auf einem Aktionärstreffen hat Google-Chef Eric Schmidt nun ein neues Motto herausgegeben, mit dem das Unternehmen auch in Zukunft stark wachsen will: Suche, Werbung, Anwendungen.

Nach Angaben von Schmidt will man das Angebot von Online-Anwendungen weiter ausbauen. Dabei setzt man voll darauf, dass die Kunden dem Unternehmen ihre Daten anvertrauen, um weltweit darauf zugreifen zu können. Offenbar sollen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Kollaboration dabei im Mittelpunkt stehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr ieGeek 11' Tragbarer DVD/CD/MP3 Player, mit 9-Zoll schwenkbaren Bildschirm,mit 3-4 Stunden Built-In-Akku, USB/SD-Kartenleser, AC/DC-Adapter
ieGeek 11' Tragbarer DVD/CD/MP3 Player, mit 9-Zoll schwenkbaren Bildschirm,mit 3-4 Stunden Built-In-Akku, USB/SD-Kartenleser, AC/DC-Adapter
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
54,38
Ersparnis zu Amazon 21% oder 14,60
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden