United Internet kann Umsatz und Gewinn steigern

Wirtschaft & Firmen Der in Montabaur ansässige Internetdienstleister United Internet, der unter anderem die Marken 1&1, GMX und Web.de unter sich vereint, konnte im abgelaufenen ersten Quartal 2007 sowohl seinen Gewinn, als auch seinen Umsatz deutlich Steigern. Wie das Unternehmen mitgeteilt hat, ist der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) im Vergleich zum Vorjahr von 50,8 Millionen Euro auf 63,4 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz konnte von 260,4 Millionen Euro auf 336,9 Millionen Euro gesteigert werden. Insgesamt hat das Unternehmen während des ersten Quartals einen Überschuss von 98,6 Millionen Euro erwirtschaftet.

Auch die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge konnte gesteigert werden. Lag diese im Vorjahr noch bei 5,3 Millionen, waren es im ersten Quartal bereits 6,63 Millionen. Etwa 2,36 Millionen der 6,63 Millionen Kundenverträge sind DSL-Verträge. Ein Jahr zuvor waren es rund 1,84 Millionen DSL-Verträge.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden