Barcelona soll AMD wieder aus der Krise führen

Hardware Der Chef des Chipherstellers AMD, Hector Ruiz, musste jetzt zugeben, dass man Intel in Sachen Effizienz bei der Halbleiterproduktion derzeit nicht das Wasser reichen kann. Allein bei der Weiterentwicklung der Fertigungsverfahren liege man um 75 Prozent zurück. Das wird besonders deutlich, wenn man die Zeitpunkte betrachtet, an denen die beiden Unternehmen auf neue Fertigungsverfahren umstellen. So will Intel noch in diesem Jahr auf den modernen 45-nm-Prozess umstellen, AMD hat erst kürzlich mit der Produktion im 65-nm-Verfahren begonnen. Trotzdem will AMD Intel weiterhin Paroli bieten, indem man den Rückstand durch Innovationen kompensiert.

Damit meint Ruiz den neuen Vierkernprozessor Barcelona - er soll AMD wieder in die Gewinnzone bringen. Im letzten Quartal (I/07) musste der Chiphersteller einen Rekordverlust in Höhe von 611 Millionen US-Dollar bekannt geben. Zusätzlich hofft man, dass die 3D-Oberfläche von Windows Vista den Verkauf von schnellen Grafikchips ankurbelt.

Durch die Übernahme von ATI hat AMD noch immer ein Ass im Ärmel, das aber noch nicht ausgespielt werden kann. Es handelt sich um einen neuen Prozessor namens "Fusion", in dem das Wissen von AMD und ATI vereint werden soll, um so den ultimativen Spieleprozessor zu schaffen, der auch in den Alltagsaufgaben gute Leistungen zeigt. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, in den viele Entwicklungsgelder investiert werden müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden