Google beendet Streit mit belgischen Zeitungen

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google hat endlich seinen Streit mit dem belgischen Zeitungsverband Copiepresse beigelegt. Das Google-Newsportal, dass Meldungen aus dem Internet automatisch aufbereitet, darf die Artikel von 17 belgischen Zeitungen nun wieder direkt verlinken. Nur das Archivieren der Beiträge ist nicht erlaubt. Laut der belgischen Tageszeitung Le Soir hat das Brüsseler Gericht in erster Instanz damals entschieden, dass Google bei seinem belgischen News-Angebot alle Artikel und Fotografien entfernen muss, die aus deutsch- oder französischsprachigen belgischen Zeitungen stammen.

Diese Zeitungen wurden vom Unternehmen Copiepresse vertreten. Der Suchmaschinenbetreiber erhielt damals eine Frist von zehn Tagen, die am 8. September begann. Wäre Google den Forderungen nicht nachgekommen, so hätte eine tägliche Geldstrafe in Höhe von einer Million Euro gedroht. Neben der Entfernung der Artikel wurde gefordert, dass auf google.be sowie auf news.google.be auf das Urteil hingewiesen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden