Berlin will Windows nicht durch Linux & Co. ersetzen

Linux Die Landesregierung hat eine Migration der von ihr verwendeten Computersysteme auf das freie Betriebssystem Linux und andere Open-Source-Produkte abgelehnt. Ein derartiger Schritt war von den Grünen vorgeschlagen worden. Nun kritisiert die Partei die Entscheidung der Stadtoberen. Olaf Reimann, der bei den Berliner Grünen für die IT-Branche zuständig ist, sagte, dass die Stadt mit Open-Source-Software Geld sparen, sich aus einer Abhängigkeit von Microsoft lösen und sogar Arbeitsplätze in kleinen und mittelständigen IT-Unternehmen in der Region schaffen könnte. Er verwies dabei auf eine von der TU Berlin durchgeführte Studie.

Prof. Bernd Lutterbeck hatte festgestellt, dass man die Kosten für den Einsatz von IT-Technologien in den Berliner Behörden um mehr als 50 Prozent senken könnte, wenn man auf freie Software setzen würde. Derzeit betreibt Berlin rund 60.000 Computer und gibt zirka 250 Millionen Euro im Jahr dafür aus.

Der Berliner Senat will statt ausschließlich freie Software zu nutzen, weiter an seinem Konzept einer gemischten Software-Landschaft festhalten und zitiert als Gründe dafür unter anderem ökonomische und Leistungskriterien. Im letzten Jahr hatte die bayerische Landeshauptstadt damit begonnen, einen Großteil ihrer mit Windows und Office ausgestatteten Computer mit Linux und OpenOffice auszustatten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden