Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

Internet & Webdienste Wie vor kurzem bekannt wurde, plant die thailändische Regierung wegen Majestätsbeleidigung eine Klage gegen die Videoplattform YouTube einzureichen. Der Grund hierfür ist, wie wir bereits berichtet haben, ein Video in dem König Bhumibol Adulyadej veralbert wird. Bereits Anfang nächster Woche möchte man die Klage vor einem thailändischen Gericht einbringen, so Sitthichai Phokai-udom, Informationsminister von Thailand. In dem 44-sekündigen Video wurden Frauenfüße auf den Kopf des Königs montiert. Dies stellt in Thailand eine besondere Beleidigung dar und wird hart bestraft.

Erst Ende März wurde ein Schweizer zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er öffentliche Portraits des Königs mit Farbe vollgesprüht hatte. Wie der Minister mitteilt, fühlt sich der Großteil der Bevölkerung durch das Video beleidigt. In seinen Augen ist die Klage gegen das Videoportal daher eine "kulturelle Maßnahme".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:15 Uhr Oukitel K5000 5.7' 18:9 HD+ 3D curved back Full infinity display Android 7.0 MT6750T Octa-core 4GB RAM 64GB ROM 21MP Rear Camera 16MP Front Camera 5000mAh Fast Charge Fingerprint Dual SIM (gold)Oukitel K5000 5.7' 18:9 HD+ 3D curved back Full infinity display Android 7.0 MT6750T Octa-core 4GB RAM 64GB ROM 21MP Rear Camera 16MP Front Camera 5000mAh Fast Charge Fingerprint Dual SIM (gold)
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 30

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden