AMD-Prozessoren sollen leichtere Namen bekommen

Hardware Wenn man einen Prozessor aus dem Hause AMD korrekt bezeichnen will, so dass wirklich nur ein Modell gemeint sein kann, muss man eine Menge Buchstaben und Zahlen mit Hilfe der Tatstatur eingeben. Ein Beispiel wäre der "AMD Athlon 64 X2 6000+ 89W 1MB L2 Brisbane". Auf einer Roadmap des Unternehmens tauchten jetzt neue Bezeichnungen auf, die das Leben etwas leichter machen sollen. Vorerst wurde das neue Schema allerdings nur für die Brisbane- und Sempron-Prozessoren eingeführt. Folgende Bezeichnungen kamen in der Roadmap vor:

Brisbane-Prozessoren:
  • AMD BE-2400: 45W Brisbane, 2.3 GHz
  • AMD BE-2350: 45W Brisbane, 2.1 GHz
  • AMD BE-2300: 45W Brisbane, 1.9 GHz

Sempron-Prozessoren:
  • AMD LE-1300: 45W Sparta, 2.3 GHz
  • AMD LE-1250: 45W Sparta, 2.2 GHz
  • AMD LE-1200: 45W Sparta, 2.1 GHz
  • AMD LE-1150: 45W Sparta, 2.0 GHz
  • AMD LE-1100: 45W Sparta, 1.9 GHz

Über Sinn und Unsinn dieses neuen Schemas kann man sich nun streiten. Bisher wurde die neue Namensgebung noch nicht offiziell von AMD angekündigt. Auch die neuen Bezeichnungen der anderen Prozessoren sind bisher noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden