Nvidia bei Desktop-Grafikkarten jetzt vor ATI

Wirtschaft & Firmen Das erste Quartal des neuen Jahres verlief für die Grafikkartenindustrie nicht wie gewünscht. So konnte man von Januar bis März 2007 5,5 Prozent weniger Hardware an den Mann bringen als im letzten Quartal des Jahres 2006. Im Vergleich zum Vorjahr konnte man aber immerhin eine Steigerung um 5,3 Prozent auf 78,8 Millionen Einheiten erzielen. Laut den Marktforschern von Jon Peddie Research (JPR) musste AMD (ATI) einen Verlust von 1,1 Prozent einstecken und liegt damit jetzt bei einem Marktanteil von 21,9 Prozent. Nvidia blieb konstant bei 28,5 Prozent - Intel führt mit einem Marktanteil von 38,7 Prozent (+1,3). Betrachtet man nur den Markt für Desktop-Grafikkarten, so konnte Nvidia dafür ordentlich aufholen und stellt jetzt in diesem Bereich den Marktführer dar.

Im Bereich der mobilen Grafik konnte man ein großes Wachstum beobachten, das Intel für sich ausgenutzt hat. Dadurch konnte das Unternehmen zusammenfassend betrachtet weiterhin deutlich vor Nvidia bleiben. Sehr interessant dürfte die Entwicklung im laufenden Quartal werden, denn sowohl ATI als auch Nvidia werden ihre komplette DirectX-10-Familie auf dem Markt haben. Zusätzlich wird Windows Vista das Grafikkartengeschäft ankurbeln.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden