Apple schließt kritische Sicherheitslücke in QuickTime

Software Wie wir bereits berichtet haben, wurde vor etwa einer Woche eine Sicherheitslücke in Apples Multimedia-Player QuickTime gefunden. Am heutigen Mittwoch hat Apple nun einen Patch für die kritische Sicherheitslücke veröffentlicht. Die von den Sicherheitsexperten von Secunia als "höchst kritisch" eingestufte Schwachstelle ermöglicht Angreifern mit Hilfe eines speziell veränderten Java-Applets, die Kontrolle über jeden Computer zu erlangen, der mit Windows oder Mac OS X läuft. Die Nutzer müssen dazu nur eine präparierte Internetseite des Angreifers besuchen.

Mit QuickTime 7.1.6 hat Apple diese Schwachstelle nun geschlossen. Apple rät allen Nutzern die derzeit noch QuickTime 7.1.5 oder niedriger einsetzen, schnellstmöglich auf die neue Version umzusteigen.

Download: QuickTimeInstaller.exe (19 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden