Google startet Altersverifikation in Südkorea

Internet & Webdienste Google und die südkoreanische Regierung haben eine Vereinbarung getroffen, wonach das Unternehmen ein System zur Altersverifikation einrichten wird. Hintergrund ist eine Forderung der Regierung, anstößige Internetseiten zu blockieren. Damit möchte die Regierung Kinder und Jugendliche vor frei zugänglichen pornografischen Bildern schützen. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die südkoreanischen Provider ab Juni den Zugriff auf etwa 219 Webseiten blockieren müssen.

Wer künftig bei Google in Südkorea nach Begriffen wie "nackt", "Sex" oder anderen anstößigen Begriffen sucht, muss bestätigen, dass er über 19 Jahre alt ist. In Korea erreicht man die Volljährigkeit mit dem 20. Lebensjahr.

Der Großteil der Suchmaschinenbetreiber in Südkorea hat sich bereits dazu bereit erklärt, derartige Schutzsysteme einzubauen. Lediglich Google hatte sich bislang geweigert. Branchenkenner rechnen damit, dass Google seinen SafeSearch-Filter an die Anforderungen der südkoreanischen Regierung anpassen wird um dadurch Internetseiten mit anrüchigem Inhalt zu sperren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Samsung 65 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 65 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
1.131,93
Im Preisvergleich ab
888,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 12% oder 132,93

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden