Sony macht YouTube mit eigenem Portal Konkurrenz

Internet & Webdienste Der Elektronikhersteller Sony hat angekündigt, dass am heutigen Freitag in Japan ein neues Videoportal vorgestellt werden soll, das in direkter Konkurrenz mit dem Marktführer YouTube steht. Es hört auf den ungewöhnlichen Namen eyeVio. Das Portal soll vorerst nur in Japan getestet werden. Dabei will das Unternehmen herausfinden, wie es von den Kunden angenommen wird und wie man es für den internationalen Markt verbessern kann. Im Gegensatz zu YouTube und den zahlreichen anderen Videoportalen will Sony die Inhalte stark kontrollieren, um keine rechtlichen Probleme hervorzurufen.

Außerdem hat man diverse Funktionen eingebaut, die es Content-Anbietern ermöglichen, ihre Videos umfangreich zu verwalten. So lässt sich beispielsweise festlegen, wer die Videos sehen darf, wie lange und wie oft. Sony erhofft sich von eyeVio auch Werbeeinnahmen. In welcher Form die Werbung eingesetzt wird, steht noch nicht fest. Eine erste Betaversion kann jetzt getestet werden.

Weitere Informationen: eyeVio.jp
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden