EU: Produktpiraten sollen bis zu 4 Jahre ins Gefängnis

Seit Jahren kämpfen die Hersteller von Produkten verschiedenster Art gegen illegale Kopien ihrer Erzeugnisse. Auch die Software-Industrie ist von der Produktpiraterie betroffen. Microsoft leidet nach eigenem Bekunden besonders unter den illegalen Fälschungen. Um die Strafverfolgung in Sachen Produktpiraterie nun europaweit zu vereinheitlichen, hat das Europaparlament jetzt eine entsprechende Regelung verabschiedet, die die Grundlage für ein entschiedenes Vorgehen gegen die Fälscher bilden soll.

Die Regelung sieht vor, dass Verstöße gegen das Urheberrecht oder die Verletzung geistigen Eigentums mit drastischen Strafen geahndet werden können. Nach dem Willen müssen Produktpiraten nun mit Geldstrafen von bis zu 300 000 Euro und Haftstrafen von bis zu vier Jahren rechnen.

Der Entscheidung müssen nun auch noch die Mitgliedsstaaten zustimmen. Einige Länder haben bereits Widerstand angekündigt, da sie der Meinung sind, dass die Verfolgung derartiger Straftaten weiterhin Sache der jeweiligen Regierung sein sollte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr devolo dLAN 500 WiFi Powerlinedevolo dLAN 500 WiFi Powerline
Original Amazon-Preis
62,90
Im Preisvergleich ab
50,90
Blitzangebot-Preis
49,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 12,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden