Nintendo warnt Kunden vor Nutzung von Mod-Chips

PC-Spiele Seit Jahren gibt es immer wieder sogenannte Mod-Chips, mit denen die verschiedenen Spielekonsolen dazu gebracht werden sollen, illegal heruntergeladene oder kopierte Spiele zu akzeptieren. Die Hersteller versuchen deshalb ständig, neue Gegenmaßnahmen in ihre Produkte zu integrieren. Auch für Nintendos neue Spielkonsole Wii sind bereits Mod-Chips erhältlich. Dies dürfte auch der Grund dafür sein, dass die europäische Niederlassung des japanischen Herstellers nun eine deutliche Warnung vor der Nutzung von Mod-Chips herausgegeben hat.

Um einen solchen Chip in die Spielkonsolen einzubauen, müsse das Gerät zunächst geöffnet und in einige Fällen sogar Komonenten entfernt werden, so das Unternehmen. Dadurch geht der Garantieanspruch des Kunden verloren, hieß es weiter. Außerdem könne die Konsole beschädigt und in einigen Fällen irreparabel zerstört werden.

Wer Mod-Chips vertreibt oder verbaut mache sich unter Umständen sogar strafbar, so der abschließende Hinweis von Nintendo. Das Unternehmen reagiert mit der Warnung wahrscheinlich auf die angesichts der Beliebtheit seiner Produkte wachsende Zahl von Mod-Chips.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden