Webmail-Dienst GMX mit neuer Web-2.0-Oberfläche

Internet & Webdienste Der deutsche Freemailer GMX hat heute den Betatest einer neuen Oberfläche gestartet, die durch den Einsatz von Web-2.0-Technologie, darunter Ajax zur Erzeugung hochdynamischer Seiten, einige Vorteile bieten soll. Am Betatest kann jeder GMX-Nutzer teilnehmen. Vor allem die Geschwindigkeit beim Nutzen der einzelnen Funktionen steigt deutlich, schließlich werden die Inhalte im Hintergrund ständig neu geladen. Darüber hinaus sind neue E-Mails im Posteingang oder anderen Ordnern sofort sichtbar, da sich die Ordneransichten automatisch aktualisieren. Jederzeit im Blick sind durch die neue Seitenstruktur auch die Ordnerübersicht und eine Vorschau der E-Mails. Die Navigation innerhalb des Postfachs erfolgt unabhängig von der Browsernavigation.


Mit GMX Mail 2007, so der offizielle Name, erhalten Nutzer alle Funktionen, die bisher von einem E-Mail Client auf dem PC bekannt waren: So lassen sich nicht nur mehrere E-Mails gleichzeitig öffnen und somit E-Mails parallel lesen, schreiben und bearbeiten, sondern auch zwischen Ordnern und Mails navigieren. Der neue Webclient ermöglicht ferner das Schreiben von HTML-Mails.

Weitere Informationen: GMX
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden