Sony Ericsson steigert Gewinn vor Steuern um 139%

Wirtschaft & Firmen Neben Google und AMD hat heute auch der Handy-Hersteller Sony Ericsson seinen Quartalsbericht für das abgelaufene erste Quartal 2007 vorgelegt. Der Vorsteuergewinn des Unternehmens stieg in dem Zeitraum um 139 Prozent auf 362 Millionen Euro. Der Umsatz des japanisch-schwedischen Joint Ventures legte um 47 Prozent auf etwa 2,93 Milliarden Euro zu. Analysten waren sowohl beim Umsatz, als auch beim Gewinn von einem stärkeren Wachstum ausgegangen.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres konnte Sony Ericsson 63 Prozent mehr Mobiltelefone verkaufen als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Wie Vorstandschef Miles Flint mitgeteilt hat, konnte man dank der starken Nachfrage nach Kamera- und Musikhandys im ersten Quartal 21,8 Millionen Geräte verkaufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -80% auf Mobilfunktarife
Bis zu -80% auf Mobilfunktarife
Original Amazon-Preis
4,70
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
3,00
Ersparnis zu Amazon 36% oder 1,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden