Arme Länder erhalten Microsoft-Produkte für 3 Dollar

Microsoft Microsoft hat auf dem Government Leaders Forum Asia 2007 angekündigt, bis zum Jahr 2015 "weiteren fünf Milliarden Menschen" nachhaltige soziale und ökonomische Möglichkeiten zu schaffen. Vor allem erschwingliche Software soll dabei helfen. Außerdem sollen 90 neue Innovation Center geschaffen werden, die beim Schließen der digitalen Kluft helfen. Behörden in armen Ländern erhalten die Möglichkeit, ein neu vorgestelltes Softwarepaket zu erwerben, das auf den Namen "Student Innovation Suite" hört. Es soll von Behörden zusammen mit PCs an Schüler verkauft werden, natürlich zu einem geringen Preis.

Das Softwarepaket enthält das Betriebssystem Windows XP Starter Edition sowie die Anwendungen Office Home and Student 2007, Microsoft Math 3.0, Learning Essentials 2.0 sowie den Windows Live Mail Desktop. Behörden, die sich dafür qualifiziert haben, erhalten das Paket ab der zweiten Jahreshälfte 2007 für 3 US-Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden