Microsoft & Samsung schließen Patentabkommen ab

Wirtschaft & Firmen Die Unternehmen Microsoft und Samsung haben heute in einer Pressemitteilung angekündigt, dass sie eine gegenseitige Patentvereinbarung geschlossen haben. Sie erlaubt es beiden Parteien, die Patente des anderen nahezu uneingeschränkt zu nutzen. Beide Unternehmen gaben an, dass sie hoffen, durch dieses Abkommen ihre Produktentwicklung beschleunigen zu können. So möchte Samsung Techniken, die sich Microsoft patentieren ließ, für Computer, Settop-Boxen, Mediaplayer, Camcorder, Fernseher und Drucker verwenden. Auch der Einsatz von auf Linux basierenden Produkten durch Samsung-Kunden ist damit abgedeckt.

Somit muss Samsung keine Befürchtungen haben, durch mögliche Patentverletzungen in Linux zur Rechenschaft gezogen zu werden. Die Redmonder behaupten seit Jahren, dass in Linux Microsoft-Patente verletzt werden. Das Abkommen, das vor nicht allzu langer Zeit mit Novell geschlossen wurde, soll dies bestätigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Logitech LGT-M500 kabelgebundene Lasermaus
Logitech LGT-M500 kabelgebundene Lasermaus
Original Amazon-Preis
30,84
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 6,85

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden