Microsoft: 180 Millionen Dollar für Kunden aus Iowa

Microsoft Im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens der Regierung gegen Microsoft wegen angeblich überhöhter Preise haben sich die Redmonder nun bereit erklärt, den Bürgern des US-Bundesstaates Iowa Schadenersatz in einer Gesamthöhe von knapp 180 Millionen Dollar zu zahlen. Die Einigung bedeutet, dass nun jeder Microsoft-Kunde aus Iowa berechtigt ist, für zwischen 1994 und 2006 erworbene Produkte eine Rückzahlung zu erhalten. Firmen, die mehrere Produkte erworben haben, können Gutscheine beantragen, die für den Kauf von Hard- und Software verwendet werden sollen.

Für jede Kopie von Windows oder MSDOS können Kunden 16 US-Dollar fordern, während Excel immerhin 25 US-Dollar "wert ist". Wer eine Version des Büropakets Office erworben hat, kann sogar 29 Dollar erhalten. Für andere Programme wie Word oder Works können die Käufer 10 Dollar erhalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden