Microsoft will mobile Brennstoffzelle nicht verkaufen

Hardware Das Unternehmen Medis Technologies hatte kürzlich angekündigt, dass das eigene Brennstoffzellen-Paket ab sofort in größeren Stückzahlen verkauft wird. Das Gerät trägt den Namen "24/7" und stellt die erste serienreife tragbare Mobilbrennstoffzelle dar. Einziger Abnehmer für diese Produkte ist Microsoft. Schnell tauchten im Internet Meldungen auf, wo über eine Brennstoffzelle für den MP3-Player Zune spekuliert wurde. Inzwischen hat ein Microsoft-Sprecher erklärt, dass man die tragbare Brennstoffzelle im Rahmen von Werbemaßnahmen verteilen möchte. Konkretere Angaben machten die Redmonder nicht.

Die von Medis Technologies entwickelte Brennstoffzelle schluckt statt Methanol oder Ethanol einen geheimen Alkoholmix, der im 24/7-Paket enthalten ist. Es handelt sich um eine Einwegzelle, die nach dem Gebrauch einfach weggeworfen wird. Eine mobile und gleichzeitig nachfüllbare Brennstoffzelle bleibt also weiterhin ein Traum.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Black+Decker 10,8 V Li-Ion Ultra-Kompakt-Bohrer, LED-Arbeitslicht, 2 Slidepack-Akku, 400 mA Ladegerät, Koffer, BDCDD12KB
Black+Decker 10,8 V Li-Ion Ultra-Kompakt-Bohrer, LED-Arbeitslicht, 2 Slidepack-Akku, 400 mA Ladegerät, Koffer, BDCDD12KB
Original Amazon-Preis
93,84
Im Preisvergleich ab
87,90
Blitzangebot-Preis
84,95
Ersparnis zu Amazon 9% oder 8,89

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden