Adobe stellt neuen Media Player für Flash-Inhalte vor

Software Das Unternehmen Adobe hat auf der Konferenz "NAB 2007" in Las Vegas einen Media Player für Flash-Inhalte vorgestellt, der ganz ohne einen Browser auskommt. Im Vergleich zu iTunes oder dem Windows Media Player verfolgt Adobe aber eine andere Strategie. Die Inhalte werden vor allem durch RSS-Feeds eingebunden, statt lokal von der Festplatte abgespielt zu werden. Bei der Entwicklung richtet man sich vor allem an Medienunternehmen, die ihre Videos im Flash-Format anbieten wollen. Dazu wurde auch ein DRM-System integriert, das beispielsweise für das Einblenden von Werbung zuständig ist.


Adobe wird für den gleichnamigen Media Player ein Portal zur Verfügung stellen, in dem neue kostenlose und kostenpflichtige Inhalte entdeckt werden können. Als Nutzer hat man die Möglichkeit, die Videos im Vollbildmodus wiederzugeben. Außerdem kann man Inhalte als Favoriten speichern - anschließend lädt der Player das Video auf die lokale Festplatte herunter.

Der Betatest für den Adobe Media Player soll in diesem Frühling starten. Die Software basiert auf der neuen Apollo-Plattform und trägt den Codename "Philo".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden