PlayStation 3: Gute Verkäufe & größere Festplatte?

PC-Spiele Am 22. März 2007 begann der Verkauf der PlayStation 3 auch in Europa, nachdem die Konsole in den USA und Japan bereits seit November letzten Jahres erhältlich war. Bisher hat Sony keine Angaben zu den Verkaufszahlen gemacht, so dass reichlich Raum für Spekulationen blieb. In einem Interview mit dem Finanzblatt Financial Times hat Sony-Chef Howard Stringer nun erstmals genauere Informationen zu den Absatzzahlen in Europa mitgeteilt. Seinen Angaben zufolge, wurden bisher fast 800.000 Einheiten verkauft. Als Beispiel für die große Nachfrage nannte er Großbritannien, wo allein in den ersten zwei Tagen nach Verkaufsstart Umsätze von rund 147 Millionen Euro getätigt wurden.

Der Verkauf laufe hierzulande besser, da man mit einem besseren Spieleangebot gestartet ist, so Stringer weiter. Im Gespräch mit dem Wirtschaftssender Bloomberg TV ließ sein Untergebener Satoshi Fukuoka unterdessen durchblicken, dass man durchaus darüber nachdenkt, eine Variante der PlayStation 3 mit einer größeren Festplattenkapazität anzubieten.

Vor kurzem waren entsprechende Gerüchte laut geworden, die besagen, dass Sony eine weitere Variante seiner neuen Konsole anbieten will, die über eine 80-Gigabyte-Festplatte verfügt. Fukuoka wollte vorerst keine genaueren Angaben machen. Sony hatte vor kurzem verlauten lassen, dass die "kleinere" Ausgabe der PlayStation 3 in Zukunft nicht mehr angeboten werden soll. Stattdessen setzt man vorläufig voll auf die teurere 60-Gigabyte-Version.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -80% auf Mobilfunktarife
Bis zu -80% auf Mobilfunktarife
Original Amazon-Preis
4,70
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
3,00
Ersparnis zu Amazon 36% oder 1,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden