Bezahldienst von Google startet jetzt auch in Europa

Internet & Webdienste Im Juni 2006 startete Google in den USA ein neues Bezahlsystem namens Checkout. Ab sofort ist es auch in Großbritannien verfügbar und startet damit den Einzug nach Europa. Das System ist sehr stark mit den bestehenden Diensten des Suchmaschinenbetreibers verbunden. Werbetreibende können ihre Anzeigen mit einem speziellen Symbol kennzeichnen, so dass auf den ersten Blick deutlich wird, dass das beworbene Produkt mit Checkout bezahlt werden kann. Aber auch unabhängig von den Werbeanzeigen kann AdWords für den Verkauf von beliebigen Produkten über das Internet benutzt werden.

Der Kunde muss sich nur einmal für ein Checkout-Konto anmelden, wo er Name, Adresse und die Bankverbindung angeben muss. Anschließend kann man mit nur einem Klick im Internet einkaufen, ähnlich wie beim Bezahlsystem PayPal von eBay. Beide Produkte stehen in direkter Konkurrenz zueinander.

Die Finanzierung wird durch den Online-Händler gewährleistet, der zwei Prozent der Transaktionssumme sowie pauschal 20 US-Cent für jede getätigte Transkation an Google abführen muss. Bis 2008 kann Checkout genutzt werden, ohne das Kreditkartenkosten anfallen. Kommt ein Geschäft über eine AdWords-Anzeige zustande, so gewährt der Suchmaschinenbetreiber großzügige Rabatte.

Weitere Informationen: Google Checkout
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden