Japan will HDTV-Nachfolger 2015 erstmals testen

Die japanische Hauptstadt Tokio hat sich für die Olympischen Spiele 2016 beworben. Im Rahmen dieser Veranstaltung will man spätestens ab 2015 den HDTV-Nachfolger UHDV bzw. Super Hi-Vision testen. Bis zum Jahr 2025 soll er dann endgültig eingeführt werden. UHDV (Ultra High Definition Video) zielt nicht nur auf den Heimbereich, sondern soll auch den 35-mm-Film in Kinos ersetzen. Es überzeugt durch eine Auflösung von 33 Megapixel sowie 24 Audiokanälen (22.2). Dazu kommt der Sound aus 9 Lautsprechern von oben, 10 auf Ohrhöhe, 3 von unten sowie 2 für Effekte im Bass-Bereich. Die maximale Auflösung liegt bei 7680 x 4320 Pixel, die Bildrate beträgt 60 Hz.

Bereits 2005 hat man erste Tests mit dieser neuen Technologie durchgeführt. Dazu wurden die Signale über eine Distanz von 260 km via Glasfaser unkomprimiert mit 24 GBit/s übertragen. Die Japan Broadcasting Corporation (NHK) hat bereits eine Kooperation mit der EBU und BBC vereinbart. Auch Sony hat bereits Interesse an der Plattform bekundet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden