China: 3700 falsche Xbox 360 Controller konfisziert

PC-Spiele Microsoft ist es nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit dem deutschen Zoll und den Behörden in China gelungen, eine große Anzahl gefälschter Controller für die Xbox 360 beschlagnahmen zu lassen. Die Ermittlungen hatten begonnen, nachdem das Unternehmen zunächst ein Paket mit 20 Geräten eindeutig als Fälschung identifiziert hatte. Der Zoll hatte die Sendung einer chinesischen Firma an eine Person in Deutschland Mitte März am Flughafen Köln/Bonn beschlagnahmt. Das zuständige Zollamt hatte das Paket dann zur Überprüfung an die deutsche Niederlassung von Microsoft weitergereicht. Nach einer Untersuchung der Geräte konnten diese eindeutig als Fälschungen erkannt werden.

Ein Ermittler von Microsoft übernahm dann den Fall und ließ den "Hersteller" in China mehrere Tage überwachen. Die örtlichen Behörden starteten ihren Zugriff als der Geschäftsführer der Firma vor Ort erschien. Bei der Durchsuchung konnten dann weitere rund 3700 gefälschte Steuereinheiten für die Xbox 360 finden und konfiszieren.

Die Fälschungen ließen sich laut Microsoft leicht identifizieren. So sollen die Bauteile nicht korrekt zusammengepasst haben. Hinzu kommt, dass das Echtheitshologramm kopiert und eine andere Farbe für die silberne Plastiklinie auf der Unterseite verwendet wurde. Hinzu kommt, dass die geprägten Beschriftungen für die Start- und Zurück-Tasten sowie das Microsoft-Logo auf der Rückseite nicht ordentlich ausgeführt waren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Samsung Galaxy Tab S3, AKG On-Ear Kopfhörer + Samsung CashBack Aktion
Samsung Galaxy Tab S3, AKG On-Ear Kopfhörer + Samsung CashBack Aktion
Original Amazon-Preis
699
Im Preisvergleich ab
590
Blitzangebot-Preis
599
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

Tipp einsenden