Verwirrung um aktuelle Schwachstellen in Word 2007

Office Gestern wurde kurz nach dem allmonatlichen Patch-Day von Microsoft bekannt, dass drei neue Schwachstellen in der Textverarbeitung Word existieren. Nun hat Microsoft in ersten Untersuchungen festgestellt, das zumindest die neue Version der Software, die Teil des überarbeiteten Büro-Pakets Office 2007 ist, gegen mögliche Exploits gefeit ist. Derzeit gebe es keine Beweise für eine Existenz der neuen Lücken in Word 2007 oder anderen Produkten, die zu Office 2007 gehören. Die Untersuchung der älteren Versionen der Textverarbeitung und der Office Suite soll unterdessen fortgesetzt werden. Der aus Israel stammende Entdecker der Schwachstellen kann Microsofts Erkenntnisse nach eigenen Angaben nicht nachvollziehen.

Seinen Angaben zufolge sei auch Word 2007 von den Problemen betroffen. Ausführliche Tests hätten dies bestätigt so seine Aussage. Warum Microsoft die Fehler nicht reproduzieren könne, sei vollkommen unklar, hieß es. Der Redmonder Software-Konzern kündigte bereits an, gegebenenfalls einen entsprechenden Sicherheitshinweis zu veröffentlichen, falls dies notwendig werden sollte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden