Neue Kopierschutzlücke bei HD DVD-Format entdeckt

Hardware Erst gestern berichteten wir über einen Patch für die Abspielsoftware WinDVD 8, der Auslesen der Kopierschutzschlüssel von Blu-ray- und HD DVD-Medien unmöglich machen soll. Nur wenige Stunden später haben Hacker eine neue Möglichkeit ausfindig gemacht. Dazu wird das HD-DVD-Laufwerk der Xbox 360 verwendet, das optional erhältlich ist und via USB-Port an den heimischen PC angeschlossen werden kann. Ohne Modifikationen ist es möglich, die so genannte Volume ID einer HD DVD auszulesen, um so die zum Kopieren des Films benötigten Schlüssel zu bekommen. Der Umweg über die Abspielsoftware WinDVD ist nicht mehr nötig.

Um auch dieses Loch zu stopfen, müssten die Verantwortlichen das Laufwerk auf die so genannte "Revocation List" setzen. Dadurch könnten neue Filme nicht mehr abgespielt werden. Durch ein Update der Firmware wäre immerhin ein kleiner Schritt getan, wenn auch weiterhin Laufwerke mit der alten Firmware existieren werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden