Sony bietet erstes Notebook mit Flash-Festplatte an

Hardware Der Elektronikhersteller Sony hat jetzt angekündigt, dass ab sofort ein Notebook mit Flash-Festplatte bestellt werden kann, vorerst aber nur in Japan. Dabei handelt es sich um das 12,1 Zoll kleine Modell "Vaio Type-G" - mit 898 Gramm das leichteste seiner Klasse. Flash-Festplatten bieten gegenüber gewöhnlichen Festplatten einige Vorteile. So können Daten schneller gelesen und geschrieben werden. Die Hardware ist weniger stoßempfindlich und verbraucht auch noch weniger Energie. Allerdings hat diese moderne Technik auch seinen Preis: Entscheidet man sich beim Kauf des Vaio Type-G für eine Flash-Festplatte (32 GB), steigt der Preis um stolze 405 Euro.

Das Notebook ist in Japan für 1432 Euro inklusive der modernen Festplatte erhältlich. Als Prozessor kommt ein Intel Celeron M 443 (1,20 GHz) zum Einsatz. Laut Sony wird das Gerät derzeit nur in Japan angeboten und es gibt noch keine Pläne, die Hardware in absehbarer Zeit auch in anderen Ländern anzubieten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden