USA: Spielkonsolen als Belohnung für Graffiti-Jäger

PC-Spiele Grafitti ist seit Jahren ein Problem in vielen Städten der Welt. Die "Künstler" sehen sich zu unrecht verfolgt, während viele Hausbesitzer zusätzliche Kosten scheuen und die Behörden ständige Vandalismusschäden beseitigen müssen. In den USA geht man nun neue Wege, um den Schreiberlingen habhaft zu werden. In der Stadt Garner im US-Bundesstaat North Carolina treibt seit einiger Zeit ein "Writer" namens "Ghost" sein Unwesen und verziert die Wände mit seinem Schriftzug. Die Polizei hat bisher kaum Hinweise auf seine Identität. Sicher ist nur, dass der wahrscheinlich junge Mann keiner Jugendgang zugeordnet werden kann.

Die Stadtoberen haben nun eine neue Regelung geschaffen, wonach die Graffitis innerhalb von 48 Stunden entfernt werden müssen. Wer Hinweise liefert, die zur Ergreifung des Täters führen soll außerdem 1000 US-Dollar erhalten. Als zusätzliche Belohnung hat sich die Polizei jedoch etwas Besonderes einfallen lassen.

Zusammen mit der Belohnung der Stadtverwaltung soll der Hinweisgeber eine Next-Generation-Spielkonsole seiner Wahl erhalten. Dabei beschränkt man sich nicht auf einen einzelnen Hersteller, sondern bietet sowohl Microsofts Xbox 360, als auch Sonys PlayStation 3 und die Nintendo Wii als Belohnung an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden