Google zeigt wieder Katrina-Bilder von New Orleans

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat am Sonntag seine Bilderdatenbank aktualisiert, so dass die beliebten Dienste Google Earth und Google Maps wieder Bilder von der Stadt New Orleans nach der Zerstörung durch den Wirbelsturm Katrina zeigen. Nachdem die Stadt im August 2005 zu großen Teilen zerstört wurde, aktualisierte man die Satellitenbilder in Zusammenarbeit mit der Weltraumbehörde NASA und der National Oceanic & Atmospheric Administration, um aktuelle Informationen bieten zu können. Im Zuge der Qualitätsverbesserung der Satellitenbilder wurden diese später durch ältere Fotos ersetzt.

Der amerikanische Kongress-Ausschuss für Wissenschaft und Technik forderte jetzt von den Google-Betreibern eine Stellungnahme. Sie beklagten, dass man durch die "Vor-Katrina-Bilder" den Opfern des Wirbelsturms Unrecht tut und die Geschichte wegretuschiert. Google reagierte umgehend und stellte jetzt hochauflösende Bilder ein, die nach der Katastrophe aufgenommen wurden.

Weitere Informationen: Google Maps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:10 Uhr Joystick,EasySMX 2.4G Wireless kabelloses Gamepad für PC, PS3, Windows & Android Betriebssysteme BFM, Android Handys (via OTG) mit X-Input und Direct-Input, Vibrationsfunktion und SchnellfeuerfunktionJoystick,EasySMX 2.4G Wireless kabelloses Gamepad für PC, PS3, Windows & Android Betriebssysteme BFM, Android Handys (via OTG) mit X-Input und Direct-Input, Vibrationsfunktion und Schnellfeuerfunktion
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
24,99
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 32% oder 8,01
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden