Vista: Microsoft hält Service Pack für weniger wichtig

Windows Vista Dass man bei Microsoft überzeugt ist, mit Windows Vista das bisher sicherste Windows-Betriebssystem auf die Beine gestellt zu haben, dürfte mittlerweile jedermann bekannt sein. Dass diese Meinung auch Auswirkungen auf den Umgang mit Updates haben wird, ist jedoch neu. Nach Auffassung von Microsoft soll ein "großes" Service Paket sogar unnötig sein. Michael Sievert, der für die Vermarktung von Windows zuständig ist, sagte kürzlich, dass man zwar weiterhin Service Packs anbieten werde, ihnen aber weniger Bedeutung beimisst, da die meisten Kunden ihre Updates schon jetzt in Echtzeit über Windows Update erhalten. Sievert verwies zudem auf die hohe Qualität, die das Betriebssystem bereits ab Werk bieten soll.

Durch die hohe Qualität sei es wahrscheinlich nicht nötig, ein Service Pack zu veröffentlichen, das eine ebenso große Bedeutung und einen ähnlichen Umfang hat, wie das Service Pack 1 für Windows XP. Im Jahr 2002 hatte Microsoft ein 130 Megabyte großes Patch-Paket veröffentlicht, das die Gesamtleistung von Windows XP deutlich verbesserte.

Als Grund für den Wegfall eines großen Service Packs nannte Sievert weiterhin die bei der Entwicklung von Vista genutzten neuen Werkzeuge und Prozesse. Diese würden den Bedarf für ein umfangreiches Patch-Paket reduzieren, sagte er. Als Beispiel führte er die automatische Fehlerberichterstattung in den Vorabversionen von Windows Vista an, mit deren Hilfe viele Fehler bereits vor der Markteinführung ausgemerzt werden konnten.

Bisher gibt es nach Angaben von Sievert noch keinen Zeitplan für die Veröffentlichung des ersten Service Packs für Windows Vista. Andere Mitarbeiter hatten mehrfach das Ende 2007 als frühesten Termin genannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden