Größter Diebstahl von Kreditkartennummern entdeckt

Der US-Einzelhändler TJX Companies reichte gestern seinen Jahresbericht bei der amerikanischen Börsenbehörde SEC ein. Darin heißt es, dass insgesamt 45,7 Millionen Kredit- und Debit-Kartennummern durch Einbrüche in das Computersystem entwendet wurden. Bereits im Januar hatte das Unternehmen darüber informiert, dass es zu einem Diebstahl kam. In welchem Umfang dieser stattgefunden hat, wurde erst jetzt klar. Der Boston Globe berichtet in seiner Online-Ausgabe, dass es sich um den größten Diebstahl von Kartennummern handelt, den es je gegeben hat.

Laut dem Bericht trifft der Diebstahl nicht nur Personen aus den USA. Auch die Computersysteme in Großbritannien sind betroffen gewesen. Die gespeicherten Daten reichten bis zum Dezember 2002 zurück. TJX verfügt über zahlreiche Kaufhaus- und Einzelhandelsketten, allerdings nicht in Deutschland.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:29 Uhr Bqeel Z83V MINI PC Windows 10 Linux Smart Mini Desktop-PC mit Intel Atom x5-Z8350 Prozessor Intel HD Graphik 400 2GB DDR3+ 32GB ROM doppelte Bildschirmdarstellung über VGA und HDMI-VideoausgangBqeel Z83V MINI PC Windows 10 Linux Smart Mini Desktop-PC mit Intel Atom x5-Z8350 Prozessor Intel HD Graphik 400 2GB DDR3+ 32GB ROM doppelte Bildschirmdarstellung über VGA und HDMI-Videoausgang
Original Amazon-Preis
114,99
Im Preisvergleich ab
114,99
Blitzangebot-Preis
91,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 23
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden